Dokumentplatzhalter

Mönchengladbach, kreisfreie Stadt

Nordrhein-Westfalen

Wappen der Kommune Mönchengladbach, kreisfreie Stadt
Karte der Kommune Mönchengladbach, kreisfreie Stadt

Dokumentplatzhalter

Statistiken für Ihre Kommune

Auf unseren Kommunenseiten gewinnen Sie schnell und einfach einen Überblick über die wesentlichen Kennzahlen, Projekte und Themen von allen Kommunen mit mehr als 5.000 Einwohnern.

Interaktive Datenvisualisierungen eröffnen einen völlig neuen Einblick in die Welt kommunaler Entwicklungen. Vertiefen Sie diese gerne in unserem Statistikbereich. Dort stehen Ihnen eine Vielzahl an Indikatoren zu den Themen Demographischer Wandel, Bildung, Finanzen, Integration, Pflege, Soziale Lage sowie Wirtschaft und Arbeit zur Verfügung.

Statistik für Kommunenseite

Altersstruktur 2012-2030

Mönchengladbach, kreisfreie Stadt

Quelle: Statistische Ämter der Länder, ies, Deenst GmbH, eigene Berechnungen

Statistik für Kommunenseite

Bevölkerungspyramide 2030

Mönchengladbach, kreisfreie Stadt

Quelle: Statistische Ämter der Länder, Deenst GmbH, ies, eigene Berechnungen

Statistik für Kommunenseite

Wanderungen nach Ziel und Herkunft

Mönchengladbach, kreisfreie Stadt - Wanderungssaldo (je 1.000 Ew.)

Quelle: FDZ der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder, Wanderungsstatistik, 2006-2015, ILS, eigene Berechnungen

Statistik für Kommunenseite

Wanderungsprofil 2009 - 2012

Mönchengladbach, kreisfreie Stadt

Quelle: Statistische Ämter der Länder, Deenst GmbH, ies, eigene Berechnungen

Weiterführende Informationen

Demographieprofil

Demographieprofil

Demographietyp

Wirtschaftszentren mit geringerer Wachstumsdynamik

Bevölkerung 2015

259.996

Relative Bevölkerungsentwicklung 2012 bis 2030 (%)

-2,6

Verbundene Kommunen

Teaser kommunale Berichte

Themen

Mönchengladbach

Kommunale Projekte

Projekte

Mönchengladbach - smarte Senioreninfrastruktur mit UrbanLife+

Smarte städtebauliche Objekte für Senioren: Das Projekt UrbanLife+ in Mönchengladbach entwickelt Lösungen um beispielsweise Stadtmobiliar, Ampeln und Hinweisschilder mittels Mensch-Technik-Interaktion in smarte städtebauliche Objekte zu überführen. So sollen Seniorinnen und Senioren ihren sicheren Aktionsradius im öffentlichen Raum erweitern können.