Italien - Ältere Arbeitnehmer in der Ausbildung

REFOCUS ist ein Projekt zum Thema Innovation in der Ausbildung. Die Ausbildung zielt vor allem auf Arbeitnehmer im Alter von über 45 Jahren ab, da diese besonders vom demographischen Wandel in Europa betroffen sind. Das Projekt ist länderübergreifend.

Ausgangslage

  • REFOCUS ist ein Projekt zum Thema Innovation in der Ausbildung.
  • Der erwartete innovative Beitrag betrifft zum einen die Ausbildungsmethode, deren besonderer Schwerpunkt auf e-Learning liegt, zum anderen die Zielgruppe der Ausbildung, bei der es sich um eine spezifische Kategorie von Arbeitnehmern im Alter von über 45 Jahren handelt, die vom demographischen und sozialen Wandel in Europa besonders betroffen sind.
  • REFOCUS ist ein länderübergreifendes Projekt (Italien und Großbritannien), an dem drei Universitäten (Università Cattaneo, Politecnico di Milano, Brunel University), fünf Berufsbildungseinrichtungen (Cefriel, e-ForHum, Rigel, Smile, Fundacija Slovenica) und vier Organisationen (die Provinz Mailand, die italienische Metallarbeitergewerkschaft FIOM, der Sheffield Council und der Conwy County Borough Council) mit engen Beziehungen zur jeweiligen Industrie vor Ort beteiligt sind.
  • Das Projekt wurde von der GD Beschäftigung und Soziales (2006–2008) der Europäischen Kommission gefördert.

Ziele

  • REFOCUS soll dem vorrangigen Thema „Bewusstseinsbildung für das Potenzial älterer Arbeitnehmer" gerecht werden, indem es Ausbildungsmaßnahmen hervorbringt, die auf Berufe ausgerichtet sind, bei denen IKT-Kompetenzen besonders wichtig sind, und Auszubildenden dabei hilft, ihre Profile in ihren Unternehmen zu verbessern und/oder neue berufliche Aufgaben zu übernehmen.
  • Die Ziele von REFOCUS sind:
    1. die Entwicklung eines übertragbaren Rahmens für die Ausbildung von Arbeitnehmern über 45 mittels Versuchen, bei denen gemäß den innovativsten vorhandenen Lehrkonzepten und -methoden ein Lernsystem-Modell (LS) konzipiert wurde;
    2. die Aktualisierung der Qualifikationen und Steigerung des Werts dieser spezifischen Arbeitnehmerkategorie mit besonderem Augenmerk auf der Entwicklung der IKT-Kompetenzen, die für die Steuerung von Kernprozessen in Unternehmen erforderlich sind;
    3. und schließlich die Ermittlung der aktuellen Ausbildungsbedürfnisse im Bereich IKT in Fertigungsunternehmen.

Umsetzung

  • Den einzelnen oben genannten Zielen entsprechend wurden folgende Hauptmaßnahmen ergriffen:
    • In Bezug auf das erste Ziel des Projekts, die Entwicklung und Validierung eines LS-Modells, wurde auf der Grundlage der Erfahrungen der Partner und der Studien aus früheren Projekten zur Ausbildung älterer Arbeitnehmer ein umfassendes und spezialisiertes Modell konzipiert. Gleichzeitig wurde eine Versuchsumgebung entworfen, um das Modell in einem zyklischen Prozess anzuwenden, zu bewerten, umzugestalten und zu validieren.
    • In Bezug auf das zweite Ziel des Projekts, die Aktualisierung der Qualifikationen und Steigerung des Werts von Arbeitnehmern über 45, wurden spezifische Ausbildungswege mit Schwerpunkt auf der Entwicklung der beruflichen IKT-Kompetenzen, die sich in der Untersuchungsphase als für die Unternehmen am wichtigsten herausgestellt hatten, geschaffen.
    • Das dritte Ziel des Projekts wurde durch eine ausführliche Analyse der aktuellen akademischen und praktischen Literatur, mit besonderem Gewicht auf früheren von der EU geförderten Projekten, erreicht.

Erfolge

  • Das Hauptergebnis von REFOCUS war ein solches länderübergreifendes Ausbildungsmodell für Arbeitnehmer über 45, die anhand von e-Learning an Ausbildungsprogrammen teilnehmen.
  • Um das Modell eines Lernsystems für ältere Arbeitnehmer, das bei künftigen Projekten länderübergreifend angewandt werden kann, so breit wie möglich bekannt zu machen, wurden zwei Berichte in gedruckter Form und im Internet veröffentlicht.
  • Der erste Bericht zum Thema „IKT-Kompetenzen und Berufsausbildung von Arbeitnehmern über 45" wurde nach den Untersuchungen veröffentlicht.
  • In dieser Phase analysierten die Partner frühere Projekte und Untersuchungen, die sowohl innerhalb der EU (mit besonderem Schwerpunkt auf Italien und Großbritannien) als auch auf internationaler Ebene auf diesem Gebiet durchgeführt wurden.
  • Der zweite Bericht wurde am Ende der Ausbildungsmaßnahmen veröffentlicht und präsentiert die wichtigsten Beiträge im Gesamtprojekt:
    • eine Zusammenfassung der Untersuchungsphase (einschließlich der Ergebnisse der Bedürfnisanalyse und der Definition von Profilen usw.),
    • die Ergebnisse der Ausbildung,
    • die Erfahrungen der Arbeitsgruppen in den verschiedenen Ländern und die Erkenntnisse der Versuche,
    • und die Beschreibung des wichtigsten Ergebnisses, des endgültigen Modells des Lernsystems, das aus den Versuchen hergeleitet wurde.

Kontakt

Sara Genone

CETIC – Università C. Cattaneo
c.so Matteotti, 22
21053 Castellanza (VA)
Italien

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Demographieprofil

Italien

image

Kennen Sie innovative Projekte aus Ihrer Kommune?

Wir freuen uns, auch Ihr Beispiel auf dieser Seite vorzustellen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!