Toyota – Das Leerstandskataster Akiya Bank System

Durch den demographischen Wandel und die damit verbundenen rückläufigen Bevölkerungszahlen stehen in Japan viele Häuser leer. Das Akiya Bank System versucht, Eigentümer leerstehender Immobilien und potenzielle Käufer zusammenzubringen. Dabei handelt es sich um ein städtisches Instrument, welches vor allem in ländlichen Gegenden, z. B. in der Umgebung von Toyota, eingesetzt wird.

Ausgangslage

  • Die rapide Schrumpfung der Bevölkerungszahl in Japan hat zumehmende Leerstände zur Folge.
  • Lange Zeit war es üblich, Eigentum im Besitz der Familie zu belassen.
  • Viele junge Leute zieht es in die Städte und der Rückzug in das Familienhaus stellt selten eine Option dar.
  • Das geerbte Haus steht somit oft leer und verwahrlost in einigen Fällen.

Ziele

  • Die Idee des Akiya Bank Systems (akiya: Japanisch für unbenutztes Haus) ist es, ein Instrument zu schaffen, das eine Vermittlungsfunktion zwischen dem Eigentümer eines leerstehenden Hauses und Kaufinteressenten übernimmt.

Umsetzung

  • Das Leerstandskataster des Akiya Bank Systems ist ein städtisches Instrument, welches einen Überblick über leerstehende Häuser in der Kommune gibt. Die Stadt ist somit Bindeglied zwischen Eigentümern und Kaufinteressenten.
  • Der Besitzer eines Hauses stellt einen Registrierungsantrag an das Akiya Bank System. Damit die Registrierung bestätigt wird, muss das Haus in einem guten Zustand und innerhalb kürzester Zeit bewohnbar sein. Die Stadt sammelt die nötigen Informationen zu dem Haus und stellt diese auf ihrer Internetseite zur Verfügung. Um sie zu erhalten, müssen sich Kaufinteressenten registrieren. Bei Interesse an der Immobilie wird zunächst der Kontakt zwischen dem Besitzer und dem potenziellen Käufer hergestellt. Die Stadt ist bei folgenden Verhandlungen über den Kauf der Immobilie anwesend und setzt den ausgehandelten Vertrag auf.
  • Am häufigsten findet das Akiya Bank System im ländlichen Raum Anwendung, wie am Beispiel von Toyota und Umgebung zu sehen ist. Seit der Eingemeindung von sechs Städten und Gemeinden im Jahr 2014 wuchs die Bevölkerung der Kernstadt von Toyota um 4,6 Prozent. Dies geschah jedoch zu Lasten der sechs eingemeindeten Städte und Dörfer, die im gleichen Zeitraum einen Bevölkerungsrückgang von 6,1 Prozent erlebten. Als Reaktion darauf wurde im Jahr 2010 das Leerstandskatastersystem in der Stadt etabliert.
  • Die Verhandlungen zwischen Kaufinteressenten und Eigentümer werden von der Verwaltung auch dafür genutzt, die Motivation der potenziellen neuen Hausbesitzer zu ermitteln, sich in die Gemeinde zu integrieren und aktiv am Gemeindeleben teilzunehmen.

Erfolge

  • Das Akiya Bank System befindet sich noch im Anfangsstadium und gewinnt langsam an Aufmerksamkeit.

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

image

Kennen Sie innovative Projekte aus Ihrer Kommune?

Wir freuen uns, auch Ihr Beispiel auf dieser Seite vorzustellen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!