Dokumentplatzhalter

Aachen - Business Network AachenUnternehmerinnen und Unternehmern mit Zuwanderungsgeschichte

Starker Wirtschaftsstandort: Die Stadt Aachen vernetzt Unternehmerinnen und Unternehmern mit Zuwanderungsgeschichte und integriert sie als wichtige Gestaltungspartner in die kommunale Wirtschaftsentwicklung.

Ausgangslage

  • Dank der steigenden Anzahl an internationalen Fachkräften und Unternehmern mit Zuwanderungsgeschichte entwickelt sich Aachen zu einem zukunftsorientierten und global wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort.
  • Gerade in wissensintensiven Branchen weisen sie eine wachsende Zahl von multinationalen Unternehmen auf, die sich zunehmend zu einer tragenden Säule der Wirtschaftsstruktur Aachens entwickeln.
  • Somit richtet sich die Stadt Aachen verstärkt auf innovative, wachstums- und zukunftsorientierte „ethnische" Unternehmen aus, um selbstständige Migranten als wichtige Gestaltungspartner in die kommunale und lokale Wirtschaftsentwicklung zu integrieren.
  • Die Erkenntnis, dass eine erfolgreiche Kooperation eine ganzheitliche Partizipation am gesellschaftlichen Leben voraussetzt, unterstreicht das gesamtgesellschaftliche Erfordernis, die sogenannte „ethnische Ökonomie" gezielt zu stärken.
  • Um diese Entwicklung zu unterstützen, gründete sich im April 2011 als Zusammenschluss der Stadt Aachen mit Unternehmen und Institutionen der Region ein multinationales Unternehmensnetzwerk – das sogenannte "Business Network Aachen", das mittlerweile als eingetragener Verein registriert ist.

Ziele

  • Das Netzwerk dient dazu, die Potenziale der beteiligten Unternehmer mit und ohne Zuwanderungsgeschichte zu bündeln und somit auch die Position Aachens als internationalen Wirtschaftsstandort weiter zu stärken.

Umsetzung

  • Das Netzwerk besteht aus 70 Akteuren, die mit 37 Ländern in 35 Branchen zusammenarbeiten.
  • Zu den Mitgliedern zählen Konzerne, ein Medizinisches Zentrum, viele weitere KMU (auch aus dem Ausland), Hochschulen, einige Kommunen und Privatpersonen mit und ohne Migrationshintergrund.
  • Die angeschlossenen Kommunen erweitern die Handlungsmöglichkeiten des Vereins beträchtlich. Der Vorsitzende des Beirats ist der Oberbürgermeister der Stadt Aachen Herr Marcel Philipp.
  • Jährlich werden Delegationsreisen für die Mitglieder organisiert, die neben den individuellen (Geschäfts-)Interessen auch kulturelle Aspekte und Besonderheiten einbeschließen. Die Beteiligung an den Reisen wird auch "Nicht-Mitgliedern" angeboten. In den vergangenen Jahren gehörten die Türkei, Israel und Südkorea zu den Zielländern.
  • Das Business Network Aachen setzt sich auch für regionale Ideen und Themen ein und fördert Projekte durch Know-How und Networking.

Erfolge

  • Gewinnung großer Konzerne als Mitglieder, darunter die Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli GmbH und das Pharmaunternehmen Grünenthal
  • Mitgestaltung des "Tags der Integration" in Aachen - als erster Verein mit wirtschaftlichem Hintergrund überhaupt bei dieser Veranstaltung. Aufrund der guten Resonanz und Nachfrage wird die Kooperation fortgesetzt.
  • Entstehung neuer Projekte, wie die Etablierung einer neuen Plattform unter dem Namen "Business Ladies".

Kontakt

Ahmethicri Agirman

Vorstandsvorsitzender
Dennewartstr. 25-27
52068 Aachen
Telefon: 0 241 963 1014

Weitere Informationen

  • Business Network Aachen: www.bna-ev.com/home/

Weiterführende Informationen

Demographieprofil

Demographieprofil

AachenNordrhein-Westfalen

Demographietyp

Zentren der Wissensgesellschaft

Bevölkerung 2016

244.951

Relative Bevölkerungsentwicklung 2012 bis 2030 (%)

-3,6

Dokument

image

Kennen Sie innovative Projekte aus Ihrer Kommune?

Wir freuen uns, auch Ihr Beispiel auf dieser Seite vorzustellen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!