München - Schule für Alle

In München wurde das Projekt "Schule für alle" entwickelt, um Lehramtsstudenten interkulturelle und sprachliche Kompetenzen für ihren späteren Beruf zu vermitteln. Durch das Projekt werden Schüler mit Migrationshintergrund, die einen Sprachförderbedarf haben, von Lehramtsstudierenden gefördert.

Ausgangslage

  • Lehramtsstudenten benötigen für ihren Berufswunsch häufig sowohl interkulturelle als auch sprachdidaktische Fähigkeiten. Diese sind jedoch nicht Bestandteil der regulären Ausbildung.
  • Desweiteren haben viele Kinder mit Migrationshintergrund Probleme mit der deutschen Sprache.

Ziele

  • Das Projekt versucht mit additiven Maßnahmen und der Implementierung des Angebots an den Universitäten, Einfluss auf die Weiterentwicklung der Lehramtsausbildung zu nehmen.

  • Zudem soll die Interkulturelle Öffnung von Schulen in Anlehnung an die Schulentwicklung erprobt und wissenschaftlich begleitet werden.

Umsetzung

  • "Schule für Alle" setzt auf das Projekt Mercator der Stiftung Mercator auf, das seit 2009 auch in München umgesetzt und von der Stelle für interkulturelle Arbeit gesteuert und koordiniert wird.

  • Schüler mit Migrationshintergrund, die einen Sprachförderbedarf haben, werden von Lehramtsstudierenden individuell in den Bereichen, wo sie einen Bedarf haben, gefördert.

  • Die Studierenden haben ein großes Interesse an den Themen Heterogenität, Vielfalt, Deutsch als Zweitsprache und an Praxiserfahrung. Die Universitäten unterstützen dieses Engagement mit Leistungsnachweisen.

  • Um die Projektumsetzung zu gewährleisten, werden die Schulen beraten und punktuell begleitet.

  • Die Studierenden wurden in der Vergangenheit von Initiativgruppen e.V., der LMU und TUM begleitet. In Zukunft (ab 2012/2013) werden jedoch die Schulen einen Teil der fachlichen Begleitung übernehmen.

Erfolge

  • Im vergangenen Schuljahr wurden 87 Förderkurse an 21 Münchner Schulen angeboten. Damit konnten 464 Schüler mit Migrationshintergrund erreicht und gefördert werden. Mit der Durchführung der Kurse waren 113 Lehramtsstudenten betraut.

  • Zudem ist das Interesse seitens der Schulen und der Lehramtsstudenten groß. Es gibt eine Warteliste interessierter Schulen, auf die beim Aufbau des Projektes zurückgegriffen wird.

Kontakt

Reyhan Kulac

Landeshauptstadt München
Welfenstraße 22
81541 München

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Demographieprofil

München Bayern

Demographietyp

Zentren der Wissensgesellschaft

Bevölkerung 2014

1.429.584

Relative Bevölkerungsentwicklung 2012 bis 2030 (%)

14,1

image

Kennen Sie innovative Projekte aus Ihrer Kommune?

Wir freuen uns, auch Ihr Beispiel auf dieser Seite vorzustellen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!