Dokumentplatzhalter

Bayreuth - Projekt KÜKI – Kümmerer für Kinder

Betreuung bei familiären Ausnahmesituationen: Im Projekt „KÜKI – Kümmerer für Kinder" kümmern sich ehrenamtlich Engagierte um die Kinder sozial benachteiligter Familien. Die Grundschüler werden bei Krankheit und in Notsituationen spontan betreut. 

Ausgangslage

  • Die Jean-Paul-Schule Bayreuth liegt in einem Quartier mit einem hohen Anteil von sozialem Wohnungsbau.
  • Im Einzugsgebiet leben zahlreiche Aussiedler- und Ausländerfamilien, deren Kinder die Schule besuchen. Der Anteil der Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund liegt bei ca. 79 Prozent.
  • Viele Kinder verfügen nicht über ausreichende Deutschkenntnisse.
  • 75 Prozent der Schülerinnen und Schüler leben bei alleinerziehenden Eltern oder in Patchwork-Familien mit fehlender sozialer Absicherung und Einbindung.
  • Kinder, die sich in unsicheren Lebensverhältnissen befinden, haben geringere Bildungschancen.

Ziele

  • Lernhilfe und Bildungsangebote durch entsprechend befähigte Personen vermitteln
  • den Eltern durch Sicherung der Betreuung des Kindes die Berufstätigkeit ermöglichen
  • den Eltern dabei helfen, unvorhersehbare familiäre Not- und Krisensituationen besser zu bewältigen
  • Verbesserung der Bildungschancen der Kinder durch zusätzliche Unterstützung
  • Verbesserung der sozialen Einbindung der Eltern in ihr Wohnumfeld

Umsetzung

  • Die Jean-Paul-Schule Bayreuth unterstützt Kinder und ihre Eltern dabei, unvorhersehbare familiäre Situationen besser zu bewältigen. Es handelt sich stets um kurzfristige Hilfe und Unterstützung durch ehrenamtlich tätige Personen.
  • Anfänglich gab es kurzfristige Einzeleinsätze von Personen, die bereit waren, sich ehrenamtlich für Kinder zu engagieren.
  • Inzwischen werden interessierte Personen durch das Freiwilligen-Zentrum Bayreuth vermittelt oder Interessierte melden sich unmittelbar bei der Schule und bieten ihre Mithilfe an.
  • Bei Engpässen springen Lehrkräfte außerhalb ihrer Stundenverpflichtungen ein.
  • Von besonderer Bedeutung ist die Betreuung der ehrenamtlichen Mitarbeiter durch beständige Kontaktpflege und Gemeinschaftsveranstaltungen, die die Schule organisiert.
  • Angebote für Kinder und Eltern:
    • Schulwegbegleitung
    • Hausaufgabenbetreuung
    • flexible Abholzeiten nach Unterrichtsende, um berufstätigen Eltern Zeitdruck zu ersparen
    • Stützkurse (individuelle Förderung von lernstarken Schülern für den Übertritt an weiterführende Schulen)
    • Fremdsprachenunterricht für besonders Begabte
    • Unterstützung von Familien in Not- bzw. Krisensituationen (z. B. bei Trennung, Krankheit der Kinder oder Eltern, Todesfällen in der Familie)
    • Unterstützung von Familien mit Strukturierungsproblemen im Alltag
    • Begleitung von Kindern im Freizeitbereich
    • Ermöglichung von Konzert- und Theaterbesuchen, Teilnahme an Workshops des Festivals junger Künstler Bayreuth
    • Begleitung behinderter Kinder im Sport- und Schwimmunterricht
    • gesundes Frühstück für Kinder, die zu Hause kein Frühstück bekommen
  • Interessierte Personen führen zunächst ein Gespräch mit der Schulleitung, um Vorstellungen und Möglichkeiten des Einsatzes abzuklären.
  • KÜKI-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter können sich für einzelne Einsatzbereiche entscheiden
  • Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringen sich regelmäßig an festgelegten Tagen bei der flexiblen Abholzeit, der Hausaufgabenbetreuung, dem Musikunterricht und dem Stützunterricht ein.
  • Im Bereich Kunst tätige Menschen bieten nach Möglichkeit Freiplätze für interessierte aber bedürftige Kinder an.
  • Für KÜKl-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter wird ein Einsatzplan erstellt, sie müssen nicht ständig in Rufbereitschaft sein.
  • Eltern melden sich bei Notfällen in der Schule und erhalten nach Rücksprache mit dem KÜKI-Mitarbeiter dessen Telefonnummer, sie stellen dann selbst den Kontakt her und sprechen den Einsatz ab
  • Teilweise erfolgt ein langfristiges Engagement, teilweise ein mittelfristiges (vor allem bei den jüngeren Ehrenamtlern, da sich Lebensphasen ändern).

Erfolge

  • Durch die Versorgung der Kinder konnten Arbeitsplätze für Mütter gesichert bzw. ermöglicht werden.
  • Der Kontakt zu den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ermöglicht die Verbesserung der sozialen Einbindung von jungen Familien und Seniorinnen und Senioren in ihr Wohnumfeld.
  • Junge Menschen erproben ihre Fähigkeiten vor der Berufswahl und engagieren sich in ihrer Freizeit.
  • Kinder mit diagnostiziertem sonderpädagogischen Förderbedarf können in Regelklassen erfolgreich beschult werden.
  • Steigerung der Übertrittsquote an weiterführende Schulen
  • Gewinn des Sonderpreises des Nationalen Bürgerpreises (Deutscher Ehrenamtspreis) (2008)
  • Gewinn des Tutzinger Umweltpreises (2010)

Kontakt

Heidrun Weber

Jean-Paul-Grundschule
Königsallee 19
95448 Bayreuth
Telefon: 0921 - 79 98 911

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Demographieprofil

Demographieprofil

BayreuthBayern

Demographietyp

Wirtschaftszentren mit geringerer Wachstumsdynamik

Bevölkerung 2016

73.065

Relative Bevölkerungsentwicklung 2012 bis 2030 (%)

-4,2

Dokument

image

Kennen Sie innovative Projekte aus Ihrer Kommune?

Wir freuen uns, auch Ihr Beispiel auf dieser Seite vorzustellen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!