Dokumentplatzhalter

Lübeck – 1001 Sprache: bilingual-picturebooks.org

Damit alle Kinder ihren ersten Kontakt mit Büchern in ihrer Muttersprache erfahren – egal, in welchem Land sie sich befinden: Der Bücherpiraten e.V. stellt eine Online-Datenbank mit kostenlosen bilingualen Bilderbüchern von und für Kinder bereit.

Ausgangslage

  • In Deutschland und in vielen anderen Ländern auf der Welt leben inzwischen Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern.
  • Der Anteil der mehrsprachigen Familien nimmt in Deutschland und weltweit immer weiter zu.
  • Die Kinder Zugewanderter lernen häufig innerhalb kurzer Zeit fließend die neue Sprache - im Gegensatz zu ihren Eltern.
  • Kinder, deren erster Kontakt mit einem Buch in einer fremden Sprache stattfindet, ist die Hürde später Bücher zu lesen hoch. Der erste Kontakt mit einem Buch sollte also möglichst immer in der Muttersprache sein.
  • Aus diesem Grund ist der Bedarf an zweisprachigen Büchern enorm, allerdings gibt es nur sehr wenige davon.
  • Auf einem Treffen von Leseförderinnen und Lesefördern aus 68 Nationen in London entstand die Idee, eine Datenbank mit zweisprachigen Bilderbuch-Geschichten von Kindern für Kinder bereitzustellen.

Ziele

  • Kinder weltweit haben die Möglichkeit, den ersten Kontakt mit Büchern in der eigenen Muttersprache zu erleben – auch, wenn sie sich in einem Land mit einer fremden Sprache befinden.
  • Mehrsprachige Familien weltweit können gemeinsam Bücher lesen.
  • Kinder haben die Möglichkeit, für andere Kinder ein eigenes Bilderbuch zu schreiben und zu gestalten.
  • Übergeordnete Zielsetzungen sind:
    • Kindern möglichst viele Geschichten erfahrbar machen, denn diese eröffnen Handlungsmöglichkeiten
    • die Vielfalt der Geschichten von Kindern abbilden

Umsetzung

  • Der Verein Bücherpiraten e.V. stellt online kostenlos und für jeden weltweit bilinguale Bilderbücher zur Verfügung. Die Sprachkombination kann dabei frei gewählt werden.
  • Dazu baut der Verein eine Datenbank mit vielen unterschiedlichen zweisprachigen Bilderbuch-Geschichten von Kindern für Kinder auf und bietet Fortbildungen zur Gestaltung einer Bücher-Werkstatt an.
  • Zielgruppe der bilingualen Bilderbücher sind insbesondere mehrsprachige Familien und Flüchtlingskinder in Schule oder Kita auf der ganzen Welt.
  • Geschrieben und illustriert werden die Bilderbücher von Kindern.
  • Pädagogen und Künstler begleiten die Erstellungsprozesse der Bilderbücher nur unterstützend. Es wird Wert daraufgelegt, dass die Geschichten und Illustrationen wirklich durch die Kinder bestimmt werden.
  • Ehrenamtliche Muttersprachlerinnen und Muttersprachler übersetzen die fertigen Bücher jeweils in eine Vielzahl von Sprachen.
  • Eine große Zahl der Versionen wird darüber hinaus als Hörbuch eingesprochen.
  • Die bilingualen Bilderbücher kann sich jeder kostenlos auf bilingual-picturebooks.org herunterladen. Dabei können die Sprachen beliebig kombiniert werden.
  • Bundesweit werden zukünftig Multiplikatoren-Werkstätten für interessierte Leseförderinnen und Leseförderer angeboten. Hier lernen sie, wie sie am besten vorgehen, um zusammen mit Kindern ein Bilderbuch für das Projekt "1001 Sprache – bilingual-picturebooks.org" zu verfassen.
  • Das Projekt wird gefördert durch verschiedene Stiftungen.

Erfolge

  • Zurzeit sind etwa 15 Bücher in über 50 Sprachen online.
  • Bisher sind über 450 Sprachkombinationen runtergeladen worden.
  • Das Projekt ermöglicht Kindern auf der ganzen Welt, Bücher in ihrer Muttersprache zu lesen und zu schreiben.
  • Die Bücher werden in Bibliotheken, Kita, Schulen, Familien und Einrichtungen für geflüchtete Menschen mit großem Erfolg genutzt.

Kontakt

Lenara Sanders

Geschäftsführerin
Bücherpiraten e.V.
Fleischhauerstr. 71
23552 Lübeck

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Demographieprofil

Demographieprofil

LübeckSchleswig-Holstein

Demographietyp

Wirtschaftszentren mit geringerer Wachstumsdynamik

Bevölkerung 2016

216.712

Relative Bevölkerungsentwicklung 2012 bis 2030 (%)

0,7

Dokument

image

Kennen Sie innovative Projekte aus Ihrer Kommune?

Wir freuen uns, auch Ihr Beispiel auf dieser Seite vorzustellen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!