Landkreis Emsland - Tatort Dorfmitte

Ehrenamtliches Engagement zu fördern wird vor dem Hintergrund der schlechten Haushaltslage vieler Kommunen in Deutschland immer wichtiger. Das Projekt „Tatort Dorfmitte" hat es geschafft, in den Kommunen des Landkreises Emsland Maßnahmen von ehrenamtlichen Helfern zu initiieren und damit dem demographischen Wandel vor Ort zu begegnen.

Ausgangslage

  • Auch der Landkreis Emsland ist von einer Alterung der Bevölkerung betroffen: Der Anteil der unter 18-Jährigen wird voraussichtlich von 20,3 Prozent im Jahr 2009 auf 15,9 Prozent im Jahr 2030 sinken. Gleichzeitig kann mit einer Steigerung des Anteils der 65- bis 79-Jährigen (von 13,5 Prozent auf 19,6 Prozent) und der ab 80-Jährigen (von 4,1 Prozent auf 7,1 Prozent) gerechnet werden. Es besteht also Handlungsbedarf, sich mit dem Thema Alterung im Landkreis Emsland zu beschäftigen.
  • Das Projekt „Tatort Dorfmitte" wurde daher als ein Gemeinschaftsprojekt des Landkreises Emsland in Kooperation mit dem Kreisjugendring und dem Kreisseniorenbeirat ins Leben gerufen. 

Ziele

  • Das Projekt hat die Steigerung der Lebensqualität vor Ort in Zeiten des demographischen Wandels zum Ziel und möchte dies durch aktives, ehrenamtliches Engagement der Bürger, möglichst gemeinsam von Jung und Alt, erreichen.
  • Die Innenentwicklung der Dörfer und Gemeinden wird bei diesem Projekt als eine wichtige Zukunftsaufgabe für ein l(i)ebenswertes Emsland angesehen. Gemeinsam sollen Jung und Alt durch viele „Tatorte", die sich aus unterschiedlichsten Aktivitäten zusammensetzen können, Impulse für die Entwicklung vor Ort geben.

Umsetzung

  • Um erste konkrete Ziele und Vorschläge zu erarbeiten und die Protagonisten an einen Tisch zu bringen, wurde ein Workshop mit über 100 jüngeren und älteren ehrenamtlichen Teilnehmern durchgeführt.
  • Aus dem Workshop entstanden mehrere konkrete Maßnahmen, die in den Kommunen vor Ort durchgeführt wurden. Viele Projektideen wurden entwickelt und diskutiert. Hierzu gehören
    • die Neugestaltung des Mehrgenerationenplatzes im Dorfkern Versen
    • der Bau von einigen Parkbänken in Osterbrock
    • das Anlegen von Bürgerplätzen in Bawinkel
    • die Renovierung des Dorfgemeinschaftshauses im Emsbürener Ortsteil Mehringen
    • die Errichtung eines Bolzplatzes in Messingen
    • weitere Projekte siehe: Tatort Dorfmitte
    • Viele engagierte Bürger haben bereits gezeigt, was möglich ist. Weitere Aktionen und Projekte sollen kontinuierlich initiiert werden. Die Ansprechpartner des Landkreises und der jeweiligen Städte und Gemeinden vom kreisweiten Arbeitskreis „Demografie" stehen dabei unterstützend zur Seite.

Erfolge

  • Das Projekt hat es geschafft, konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität in den Kommunen zu initiieren. Mehrere vorbildliche „Tatorte" sind in der speziellen projektbegleitenden Internetseite aufgelistet.
  • Die Aktion „Tatort Dorfmitte" stößt bei den Kooperationspartnern und allen Ehrenamtlichen, die sich bislang beteiligt haben, auf durchweg positives Echo.
  • Erfreulich ist, dass in 2010 erstmals begleitend ein Generationenpreis „Tatort Dorfmitte" verliehen werden konnte. Nach einem öffentlichen Internetvoting wurden vier Tatort-Dorfmitte-Projekte ausgezeichnet.

Kontakt

Walter Pengemann

Demografiebeauftragter
Landkreis Emsland
Ordeniederung 1
49716 Meppen
Telefon: 05931 - 44 13 25

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Demographieprofil

Emsland, LK Niedersachsen

Bevölkerung 2014

315.757

Relative Bevölkerungsentwicklung 2012 bis 2030 (%)

1,0

image

Kennen Sie innovative Projekte aus Ihrer Kommune?

Wir freuen uns, auch Ihr Beispiel auf dieser Seite vorzustellen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!