Landkreis Borken - Praxismonat Allgemeinmedizin – Aktionen gegen Medizinermangel im ländlichen Raum

Um dem Ärztemangel auf dem Land entgegenzuwirken, gibt es im Landkreis Borken für angehende Mediziner und Medizinerinnen die Möglichkeit, einen Praxismonat in einer Arztpraxis oder in einem Krankenhaus auf dem Land zu absolvieren. Neben besonderen fachlichen Angeboten locken kostenfreie Unterkunft und Autonutzung sowie ein Freizeitprogramm.

Ausgangslage

  • Bedingt durch den demographischen Wandel gibt es immer mehr ältere mehrfach erkrankte Patienten.
  • Auch die Hausärzte werden immer älter. 35 Prozent der Hausärzte im Landkreis Borken sind über 60 Jahre alt und werden in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen.
  • In ländlichen Regionen fehlt es jedoch oftmals an Nachwuchsmedizinern und langfristig kann damit die medizinische Nahversorgung gefährdet sein.

Ziele

  • Der Kreis Borken möchte angehende Ärzte und Ärztinnen für eine Tätigkeit als Landarzt begeistern.
  • Junge Medizinstudierende sollen von den exzellenten Aus- und Weiterbildungs-möglichkeiten in den Krankenhäusern der Regelversorgung und den allgemeinmedizinischen Praxen des Kreisgebietes überzeugt werden.
  • Der Kreis Borken soll als lebens- und liebenswerte Region für den ärztlichen Nachwuchs präsentiert werden.
  • Das Projekt „Raus aufs Land – Praxismonat Allgemeinmedizin" will durch ein passgenaues Konzept den ärztlichen Nachwuchs auf die Region und die ausgezeichneten fachlichen Rahmenbedingungen aufmerksam machen.

Umsetzung

  • Im Kreis Borken haben sich sechs Kliniken an acht Standorten und 24 Praxen mit 36 Ärzten und Ärztinnen zum Weiterbildungsverbund „Ärztinnen und Ärzte in den Kreis Borken" zusammengeschlossen.
  • Dieser Weiterbildungsverbund bietet eine maßgeschneiderte Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin innerhalb des Kreisgebietes an und ist Kooperationspartner des Projektes „Praxismonat Allgemeinmedizin".
  • Zweimal im Jahr können jeweils fünf angehende Medizinstudierende von den besonderen Angeboten während des Praxismonats profitieren und die Region auf Herz und Nieren prüfen. Dies wird durch eine gemeinsame Unterkunft und der Bereitstellung eines Autos gewährleistet.
  • Die Einsatzpläne werden nach den jeweiligen Neigungen/Wunschfächern der Studierenden erstellt. Hinzu kommen attraktive fachliche Zusatzangebote, wie z. B. ein Naht- und Knotenkurs, ein EKG-Seminar oder das Arbeiten am Da-Vinci-Simulator.
  • Der Kreis Borken wirbt mit Dynamik, einer guten wirtschaftlichen Situation, Familienfreundlichkeit, Lebensqualität, Natur, Sport und Kultur. Außerdem werden die guten Karriereaussichten für angehende Hausärzte und Hausärztinnen herausgestellt. 
  • Angehende Assistenzärzte für Allgemeinmedizin werden intensiv über mögliche finanzielle Förderungen durch das Land NRW sowie dem Bund beraten. Auf Wunsch ist der Kreis Borken bei der Organisation und Vermittlung der passgenauen Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin im Kreis Borken behilflich.

Weiterführende Informationen

Demographieprofil

Borken, LK Nordrhein-Westfalen

Bevölkerung 2014

365.191

Relative Bevölkerungsentwicklung 2012 bis 2030 (%)

-1,0

image

Kennen Sie innovative Projekte aus Ihrer Kommune?

Wir freuen uns, auch Ihr Beispiel auf dieser Seite vorzustellen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!