Asset Publisher

angle-left Einzahlungen lfd. Verwaltung
Aussage
Der Kommune x standen im Jahr z je Einwohner laufende Einzahlungen in Höhe von y Euro zur Aufgabenerfüllung zur Verfügung. Die laufenden Einzahlungen/Einnahmen (kameral) sind inhaltlich eng mit der kommunalen Verwaltungstungstätigkeit verknüpft. Übersteigen sie die laufenden Auszahlungen/Ausgaben (kameral), ergibt sich ein positiver Primärsaldo der laufenden Verwaltung, der für Zinszahlungen und Investitionen genutzt werden kann. Für die Gesamtkreise (Kreis + Gemeinden) und Verbandsgemeinden u.ä. wurden die Zahlungen von gleicher Ebene abgezogen, um Doppelzählungen zu vermeiden.
Berechnung
Einzahlungen/Einnahmen aus lfd. Tätigkeit / Einwohner (Stichtag Einwohner: 30.06.) Kam-Grp.-Nr. 299 - 169 - 192 - 193 - 20 - 21 - 27 - 28 - 292 - 81 - 831 Dop-Kto. 6 - 661 - 6651 - 681 - 6821 - 6831 - 6832 - 6851 - 6881 - 684 - 686 - 69 - 734 - 7371 - 6191 aus PG 3124 u. 3125
Quelle
Statistische Ämter der Länder, FORA mbH, eigene Berechnungen
Einheit
Euro/Einwohner
Aufrufbar für
2006 - 2018