Dokumentplatzhalter

Neumünster – Dynamisches Steuerungsunterstützungsinstrument

Vom Papierkonzept zum dynamischen Steuerungs-instrument: Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) der Stadt Neumünster verbindet strategische Ziele mit Produkt-bereichen im doppischen Haushalt. Eine ISEK-Geschäftsstelle steuert die Prozesse.

Ausgangslage

  • Kommunen als Träger der Daseinsvorsorge sind gemäß des Nachhaltigkeitsziels 11 ‚Nachhaltige Städte und Siedlungen‘ der UN angehalten, sich vernetzt und widerstandsfähig aufzustellen.
  • Kommunalentwicklung und kommunales Management lassen sich zunehmend nur Sektor-übergreifend bewältigen, deshalb sind vernetzte Strategien notwendig, um eine nachhaltige Entwicklung auf lokaler Ebene umzusetzen.
  • Leicht geraten einzelne Ziele aus dem Blickfeld von Politik und Verwaltung. Die UN möchte die Anzahl der Städte steigern, die integ­rierte kommunale Strategien umsetzen.
  • Das “ISEK Neu­münster 2020“ wurde vor über 10 Jahren entwickelt, um die städtische Identität, die Wohn- und Lebensqualität vor Ort zu stärken. In der politischen und administrativen Praxis entstanden jedoch nicht die erhofften Effekte. Deshalb wurde beschlossen, das Konzept fortzuschreiben und wesentlich zu verbessern.

Ziele

  • Entwicklung eines Integrierten Stadtentwicklungsmanagements als dynamisch reagierendes System, das jederzeit von allen genutzt werden kann
  • Durchbrechen der sektoralen Strukturen der Organisation der Stadt Neumünster
  • Unterstützung von Verwaltung und Politik bei der Entschei­dungsfindung

Umsetzung

  • Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept „ISEK Neumünster 2020“ wird vom Papierkonzept zu einem dynamischen Steuerungsunterstützungs-instrument weiterentwickelt. Mit Hilfe der Haushaltsplanung verbindet es steuerungsrelevante Informationen, Elemente und Prozesse der Stadt Neumünster.
  • Informationen werden dabei über alle Fachressorts hinweg systemati­siert und über das monatlich aktualisierte verwaltungsinterne Haushalts-berichtswesen bzw. den jährlich veröffentlichten Stadtentwicklungsbericht transparent dokumentiert.
  • Das Prozessmanagement liegt bei der ISEK-Geschäftsstelle im Fachdienst Stadtplanung und Stadtentwicklung, die von einer ressortübergreifenden ISEK-Arbeitsgruppe unterstützt wird.
  • Zunächst wurden gesamtstädtische Ziele definiert. Darunter wurden den sechs Produktbereichen des Haushalts themenbezogene Stadt-entwicklungsziele zugeordnet.
  • Die ISEK-Schlüsselmaßnahmen der unterschiedlichen Fachdienste wurden unter Beteiligung der gesamten Verwaltung erarbeitet. Alle Schlüssel-maßnahmen müssen sich dem Zielsystem und damit den entsprechenden Produkten im doppischen Haushalt zu­ordnen lassen.
  • Das System ist für alle Verwaltungsmitarbeiter und Politiker einsehbar. So werden der Haushalt und die Vorhaben der Stadt transparenter und z.B. zugehörige Budgets erkennbar.
  • Weitere ISEK-Elemente sind Fachplanungen, Konzepte und Berichte.
  • Das Haushaltsberichtswesen enthält ein Ampelsystem, das transparent macht, welche ISEK-Schlüsselmaßnahmen
    • abgeschlossen sind,
    • bereits in der Umsetzung sind,
    • noch geklärt werden müssen,
    • von der Verwaltung empfohlen werden.
  • Die Fortschreibung des Zielsystems ist im Rhythmus der Haushaltsplanung geplant. Die Ziele werden so regelmäßig geprüft und ggf. geändert.
  • Die Fortschreibung der Schlüsselmaßnahmen erfolgt, koordiniert durch die ISEK-Arbeitsgruppe, nach jeder Sitzungsfolge der politischen Gremien mit allen Fachdiensten.

Erfolge

  • Das ISEK-Zielsystem in Neumünster wurde 2018 erstmals fortgeschrieben. Das produktrahmenbezogene ISEK-Zielsystem wird ab dem Doppelhaushalt 2019/2020 im Haushaltsplan dokumentiert.
  • Einführung von Standards zur Bewirtschaftung der ISEK-Elemente (Wer macht was wann und auf welche Art und Weise mit welchen ISEK-Elementen?).
  • Die Deckblätter von Vorlagen beinhalten jetzt eine Angabe, welchem ISEK-Ziel der Verhandlungsgegenstand zuzuordnen ist.
  • Im August 2018 erscheint der Stadtentwicklungsbericht erstmals vollständig in der neu konzipierten Form.
  • Beförderung der fachdienstübergreifenden Zusammenarbeit innerhalb der Verwaltung
  • Erhöhte Transparenz über kommunale Prozesse für alle kommunalen Akteure und die Öffentlichkeit

Kontakt

Uta Rautenstrauch

Geschäftsstelle ISEK
Stadt Neumünster

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Dokument

image

Kennen Sie innovative Projekte aus Ihrer Kommune?

Wir freuen uns, auch Ihr Beispiel auf dieser Seite vorzustellen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!