Lenningen - Lenninger Netz

In Lenningen im baden-württembergischen Landkreis Esslingen hat sich der Verein „Lenninger Netz e. V." gegründet um den bedarfsgerechten Ausbau aller Aktivitäten in der Alten- und Behindertenhilfe zu koordinieren und zu vernetzten. Ziel ist es, die Lebens- und Wohnsituation älterer Menschen zu verbessern.

Ausgangslage

  • 2003 gründete sich der Arbeitskreis „Älter werden in Lenningen", der folgende Themen bearbeitete:
    • veränderte Alters- und Lebensstrukturen
    • Impuls bei „Brennpunkt"-Veranstaltung
    • Analyse von Lösungsansätzen
    • Wohnformen für ältere und behinderte Menschen
    • Bedarfsermittlung durch Fragebogen
    • Analyse der bestehenden Angebote und Dienste
    • Prüfung der Projektumsetzung
    • Planung und Gründung neutraler Träger
  • Aus diesem Arbeitskreis wurde 2005 der Verein Lenninger Netz e.V., gegründet, der zum Ziel hat, die Wohn- und Lebenssituation älterer Menschen in der Gemeinde Lenningen zu verbessern. Schwerpunkt der Arbeit ist die Etablierung von geeigneten Wohnangeboten für Senioren. Dazu zählen betreutes Wohnen zu Hause, Einrichtung eines ortseigenen Pflege- bzw. Altersheimes und betreutes Wohnen in altersgerechter Wohnanlage.

Ziele

  • Der Verein hat sich die Koordination und Vernetzung sozialer Aufgaben, die Förderung und den bedarfsgerechten Ausbau aller Aktivitäten in der Alten- und Behindertenarbeit sowie die Familienhilfe zum Ziel gesetzt. Dazu gehören insbesondere:
  • Projektierung, Angebot und Einführung „Betreutes Wohnen zu Hause"
  • Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen und Organisationen zur Koordination der Angebote für ältere Mitbürger/innen = „Kooperation trotz Konkurrenz"
  • Aufbau eines regionalen Netzwerkes zur Altenhilfe, Angebote für neue Wohnformen im Alter
  • Schaffung einer altenfreundlichen Kultur in Lenningen unter Einbeziehung aller Generationen

Umsetzung

  • Die strategische Ausrichtung der Gemeinde Lenningen (siehe Ziele) soll erreicht werden durch:
    • optimale Zusammenarbeit von Trägern und Anbietern
    • keine konkurrierenden Angebote
    • Schaffung gemeinsamer Voraussetzungen, um in Lenningen in der Gemeinschaft älter und alt werden zu dürfen
    • Angebot von Wohn- und Betreuungsalternativen
    • ergänzende und aufeinander aufbauende Angebote
  • Im Mittelpunkt der Arbeit des Lenninger Netzes steht der Mensch.
  • Die Arbeit orientiert sich an 6 Bausteinen der Seniorenarbeit . Diese sind:

Wohnen im Alter
Wohnformen für ältere, hilfebedürftige Menschen. Bereits vorhanden:

  • betreutes Wohnen zu Hause mit Grund- und Wahlleistungen
  • Wohnen in der altersgerechten Wohnanlage (betreutes Wohnen)
  • Wohnen im Pflegeheim
  • Unterstützung zum Verbleib in der eigenen Wohnung
    • - Wohnberatung des Landkreises Esslingen (ehrenamtlich)
    • - Hausnotruf und Sturzprophylaxe
  • Notfallteam bei Einlieferung ins Krankenhaus bzw. Entlassung aus dem Krankenhaus
  • RAT & TAT Kleinreparaturdienst (ehrenamtlich)
  • seniorenfreundliche Handwerksbetriebe

In Planung:

  • Erweiterung der Angebote auf die benachbarte Stadt Owen
  • regionale Vernetzung zwischen Dettingen, Owen, Lenningen, Erkenbrechtsweiler (DOLE)
  • Senioren-Wohngemeinschaft oder
  • Mehrgenerations-Wohnanlage

Gesundheit und Pflege

  • Anlauf- und Beratungsstelle
  • Information und Beratung bei Krankheit
  • Beratung und Vermittlung von Pflege
  • Beratung von Angehörigen
  • Erhalt und Förderung der Lebensqualität

Soziale Kontakte

  • Zusammenarbeit mit Vereinen/Organisationen/Schulen
  • Bildung und Information: PC-Treff, Kochkurs für Männer
  • Bewegung und Prävention: Männergymnastik für Männer ab 60
  • Kultur und Unterhaltung: Kaffeenachmittage, Ausflüge, Männerstammtisch 50PLUS

Engagement

  • Seniorennetzwerk „Miteinander & Füreinander" mit örtlichen und benachbarten Vereinen und Organisationen
  • ehrenamtliche Mitarbeiter/innen für Besuchs- und sonstige Dienste
  • Mitarbeitergewinnung, Aus- und Weiterbildung
  • Generationenprojekte, Kooperation mit Schulen und Betrieben
  • Kombination hauptamtliche Fachkräfte mit bürgerschaftlich Engagierten
  • Sicherstellung der Finanzierung (u. a. öffentliche Zuschüsse)
  • Nutzung öffentlicher Gebäude, Räume und Einrichtungen
  • Zielsetzung Barrierefreiheit und Sicherheit im öffentlichen Raum

Vernetzung und Kooperation

  • Abstimmung mit der Kommune (Gemeinderat und Bürgermeister)
  • Gewinnung von Multiplikatoren und Vertrauenspersonen
  • Nutzung von Synergien
  • Partnerschaft auf Augenhöhe
  • lokale und regionale Vernetzung

Erfolge

  • Betreutes Wohnen zu Hause
  • Pflegeheim der ev. Heimstiftung
  • Betreutes Wohnen in einer altersgerechten Wohnanlage
  • Angebote für "aktive" Seniorinnen und Senioren

Kontakt

Werner Schulmeyer

Geschäftsführer
Lenninger NETZ e.V.
Brunnensteige 3
73252 Lenningen – Oberlenningen
Telefon: 07026 - 71 84

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Demographieprofil

Lenningen Baden-Württemberg

Demographietyp

Stabile ländliche Städte und Gemeinden

Bevölkerung 2014

7.942

Relative Bevölkerungsentwicklung 2012 bis 2030 (%)

-9,8

image

Kennen Sie innovative Projekte aus Ihrer Kommune?

Wir freuen uns, auch Ihr Beispiel auf dieser Seite vorzustellen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!