Dokumentplatzhalter

Metropolregion Nürnberg – Original Regional

Die Regionalkampagne „Original Regional“ ist ein Netzwerk, in dem Regionalinitiativen, kleine Produktionsbetriebe und lokale Dienstleister gemeinsam daran arbeiten, regionale Produkte stärker zu etablieren. Davon profitieren neben den ansässigen Erzeuger- und Verarbeitungs-betrieben beispielsweise auch Kitas und Schulen.

Ausgangslage

  • Wichtige Faktoren einer nachhaltigen Lebensmittelproduktion sind unter anderem:
    • Erhalt der genetischen Vielfalt von Saatgut, Kulturpflanzen sowie Tieren
    • Stärkerer Fokus auf das „traditionelle Wissen“ in der Lebensmittelproduktion und -verarbeitung
  • Kommunen können hierzu beitragen, indem sie den nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln sowie einen regionalen Wertschöpfungskreislauf fördern.
  • Bereits seit über 20 Jahren gibt es die Regionalkampagne „Original Regional“ in der Metropolregion Nürnberg.
  • Eine enge und gut funktionierende Stadt-Land-Partnerschaft kennzeichnet die Metropolregion Nürnberg.

Ziele

  • Hohes Bewusstsein für regionale Produkte in der Bevölkerung schaffen
  • Höherer Absatz regionaler Produkte
  • Förderung der Vielfalt regionaler Spezialitäten und Produkte
  • Übergeordnete Ziele sind:
    • die Stärkung der regionalen Identität
    • die Sicherung gewachsener Kulturlandschaften
    • die Sicherung regionalen Brauchtums

Umsetzung

  • Die Regionalkampagne Original Regional in der Metropolregion Nürnberg ist ein Netzwerk von 29 Regionalinitiativen auf Landkreisebene, in den rund 1.500 Direktvermarkter und Erzeuger organisiert sind.
  • Seit über zehn Jahren wird das Projekt von der Geschäftsstelle der Metropolregion Nürnberg koordiniert. Die Regionalkampagne dient als Plattform für den Erfahrungsaustausch untereinander – beispielsweise zu Erfolgsfaktoren und Hemmnissen bei der Erfüllung von Quoten für Regionalprodukten in Kommunen.
  • Das Lenkungsgremium besteht aus vier Landräten, den Bezirkstagspräsidenten und dem Regierungspräsidenten von Mittelfranken sowie der Geschäftsführung der Metropolregion Nürnberg. Das Gremium entscheidet über die Jahresplanung und neue Partner von „Original Regional“, prüft regelmäßig die strategische Ausrichtung der Regionalkampagne und akquiriert Projektmittel.
  • Die Leitlinien von Original Regional bilden einen Rahmen, der Qualität und Herkunft regionaler Produkte transparent macht:
    • Die Herstellung von Produkten erfolgt zum überwiegenden Teil in der Metropolregion Nürnberg
    • Transparenz über die Herkunft der Rohstoffe: 80% der Grund- und Rohstoffe des Produkts stammen – soweit verfügbar – aus der Region
    • Primat der kurzen Wege
    • Gentechnikfreiheit
    • Wahrung von bestehenden Qualitätsstandards
    • Keine Dumpingpreise
  • Besonders hervorgehoben werden auch gentechnikfreie Lebensmittel, Produkte aus Landschaftsschutzprojekten und von Streuobstflächen.
  • Etwaige produktbezogene Kriterien zur Einhaltung der Leitlinien von „Original Regional“ legen die Partnerinitiativen selbst für ihre Mitglieder fest und gewährleisten deren Einhaltung.
  • Auch zur Einhaltung der Qualitätsstandards verpflichten sich die Initiativen selbst. Aufgrund der räumlichen Nähe hat sich dies als tragfähig erwiesen.
  • Kernaufgaben der Geschäftsstelle und Beispiele für konkrete Umsetzungs-Maßnahmen:
    • Aufbau und die Pflege des Netzwerkes der Regionalinitiativen.
    • Strategische Weiterentwicklung der Regionalkampagne.
    • Fachliche Beratung und Koordination der Partnerinitiativen im Rahmen von Einzelprojekten (z.B. zu Fragen der Zertifizierung, zur Gentechnikfreiheit).
    • Beratung und Information der Verbraucher zu regional erzeugten und traditionell hergestellten Lebensmitteln.
    • Entwicklung und Umsetzung gemeinsamer öffentlichkeitswirksamer Auftritte, wie z.B. auf der Bauernmarktmeile Nürnberg, der Messe Consumenta und dem Nürnberger Christkindlesmarkt.
    • Verwaltung der Anbietersuche - einer Datenbank mit über 1.100 Anbietern und Direktvermarktern von regionalen Produkten.
    • Markenmanagement und Kommunikation der Marke „Original Regional“.
    • Vernetzung mit relevanten Projekten und Partnern der Metropolregion Nürnberg, z.B. mit der der Fairen Entwicklungsagentur, den Ökomodellregionen etc.  zur Nutzung gemeinsamer Synergien.
  • Gefördert wird die Regionalkampagne durch die Bezirke Mittelfranken, Oberfranken und Oberpfalz, durch die Sparkassen in Mittelfranken, die NürnbergMesse und die AFAG Messen und Ausstellungen GmbH.

Erfolge

  • Knapp 30 Regionalinitiativen mit rund 1.500 Direktvermarktern und Erzeugern sind Teil der Regionalkampagne Original Regional.
  • In zahlreichen Kommunen gibt es klare Ziele für den Einsatz regionaler Produkte in kommunal betriebenen Kantinen, Kindertagesstätten und Schulen.
  • „Original Regional“ ist ein Netzwerk, in dem Kommunen, kleine Produktionsbetriebe und lokale Dienstleister in der Metropolregion Nürnberg partnerschaftlich zusammenarbeiten.
  • Gemeinsam bieten sie Original-Regionale Spezialitäten an und stellen kurze Transportwege sicher.
  • Das Wissen über traditionelle Produktionsweisen wird u.a. durch Ausbildungsplätze in den kleinen Betrieben erhalten und weitergegeben.
  • „Original Regional“ stellt die größte Datenbank für Direktvermarkter in ganz Bayern.
  • Die Quoten für Regionalprodukte und die Qualitätsstandards werden kommunen-spezifisch Schritt für Schritt erhöht.
  • Aktionen wie der Spezialitäten-Wettbewerb und die Erarbeitung einer Kulinarischen Landkarte tragen dazu bei, die Thematik in der Bevölkerung publik zu machen.

Kontakt

Susanne Niemela

Projektmanagerin
Geschäftsstelle Metropolregion Nürnberg
Theresienstraße 9
90403 Nürnberg

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Demographieprofil

Demographieprofil

NürnbergBayern

Demographietyp

Zentren der Wissensgesellschaft

Bevölkerung 2016

511.628

Relative Bevölkerungsentwicklung 2012 bis 2030 (%)

5,9

Dokument

image

Kennen Sie innovative Projekte aus Ihrer Kommune?

Wir freuen uns, auch Ihr Beispiel auf dieser Seite vorzustellen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!