Aachen - Übergänge in der frühen Bildung gestalten

Um die Bildungswege von Kindern optimal fördern zu können, unterstützt das Bildungsbüro der StädteRegion Aachen die Zusammenarbeit der Bildungs- und Betreuungsinstitutionen in einem Netzwerk „Übergangsmanagement Frühe Bildung". Ziel ist die Zusammenarbeit der verantwortlichen Akteure und die Entwicklung von Qualitätsstandards.

Ausgangslage

Das Bildungsbüro der StädteRegion Aachen unterstützt im Rahmen von „Lernen vor Ort" den Aufbau und Ausbau von Netzwerken für Bildungsübergänge. Alle Verantwortlichen sollen zur Zusammenarbeit angeregt werden. Federführend sind folgende städteregionale Gremien:

  • Übergang von der Elementar- zur Primarstufe: ElPri-Konferenz und ElPri-Steuergruppe
  • Gestaltung der Offenen Ganztagsschule: OGS-Konferenz und OGS-Steuergruppe
  • Übergang von der Primar- zur Sekundarstufe: ÜPS-Steuergruppe und lokale Englisch- Deutsch-Gruppen

Ziele

  • Strukturen für die Übergänge in der frühen Bildung unterstützen und (weiter-)entwickeln
  • Informationsfluss und Kommunikation institutions- und kommunenübergreifend unterstützen und verbessern
  • Handlungsempfehlungen für die Übergänge und den offenen Ganztag mit den beteiligten Akteuren erarbeiten
  • Instrumente zur Unterstützung der Arbeit vor Ort bereitstellen
  • Fachveranstaltungen und Fortbildungen anbieten

Umsetzung

  • Im Schuljahr 2003/2004 wurden in der StädteRegion Aachen die ersten offenen Ganztagsschulen (OGS) im Primarbereich eingeführt, in denen pädagogische Fachkräfte aus Schule und Jugendhilfe sowie weitere außerschulische Partner kooperieren.
  • 46 Vertreterinnen und Vertreter aller zehn Städte und Gemeinden in der StädteRegion Aachen arbeiten daran, Qualitätsstandards für die OGS in der Region zu entwickeln und umzusetzen. Die Akteure repräsentieren die Institutionen und Funktionsgruppen aus den unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Angeboten der Grundschule.

Erfolge

  • Das Bildungsbüro unterstützt das Netzwerk sowohl inhaltlich als auch organisatorisch durch eine zweimal jährlich tagende städteregionale Konferenz.
  • 2011 wurden auf Grundlage des OGS-Erlasses und der Rahmenkooperationsvereinbarung des Landes NRW Empfehlungen zu den Themen „Kommunikation und Kooperation" und „Lernzeiten" erarbeitet.
  • 2013 folgten Empfehlungen zum Thema „Raumgestaltung und Lernkultur". Hier geht es zum Beispiel um Empfehlungen zur gemeinsamen Raumnutzung im Vormittags- und Nachmittagsbereich unter dem Aspekt von Lernkultur und enger Zusammenarbeit.
  • Alle offenen Ganztagsschulen im Primarbereich sowie alle beteiligten Träger, Schul- und Jugendämter haben die Empfehlungen erhalten und nutzen sie zur Qualitätsentwicklung ihrer offenen Ganztagsschulen in unterschiedlicher Form:
  • Nach diesem Vorbild zu den frühen Übergängen sind auch in anderen Bereichen Empfehlungen entstanden: So hat die städteregionale Konferenz zum Übergang von der Elementar- in die Primarstufe Empfehlungen für diesen Übergang entwickelt und verabschiedet.

Kontakt

Ilona Lepers

StädteRegion Aachen
Zollernstraße 16
52070 Aachen

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Demographieprofil

Städteregion Aachen Nordrhein-Westfalen

Bevölkerung 2014

547.661

Relative Bevölkerungsentwicklung 2012 bis 2030 (%)

-3,1

image

Kennen Sie innovative Projekte aus Ihrer Kommune?

Wir freuen uns, auch Ihr Beispiel auf dieser Seite vorzustellen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!