Statistikmodul

Statistische Daten

Demographischer Wandel

Alle Indikatoren

Indikatoren
Leipzig
2014
Sachsen
2014
Leipzig
2030
Sachsen
2030
Bevölkerung (Anzahl)
Informationen zum Indikator
544.479 4.055.274 592.370 3.809.420
Relative
Bevölkerungsentwicklung
seit 2011 (%)
Informationen zum Indikator
6,8 0,0 k.A. k.A.
Relative
Bevölkerungsentwicklung
2012 bis 2030 (%)
Informationen zum Indikator
13,9 -5,9 13,9 -5,9
Geburten (je 1.000 Ew.)
Informationen zum Indikator
11,0 8,6 10,1 7,4
Sterbefälle (je 1.000 Ew.)
Informationen zum Indikator
11,0 12,7 11,0 14,5
Natürlicher Saldo (je
1.000 Ew.)
Informationen zum Indikator
0,0 -4,1 -0,9 -7,1
Zuzüge (je 1.000 Ew.)
Informationen zum Indikator
63,2 19,2 45,7 17,2
Fortzüge (je 1.000 Ew.)
Informationen zum Indikator
42,9 16,8 41,7 15,1
Wanderungssaldo (je 1.000
Ew.)
Informationen zum Indikator
20,3 3,2 4,0 2,1
Familienwanderung (je
1.000 Ew.)
Informationen zum Indikator
6,2 2,4 -8,5 0,4
Bildungswanderung (je
1.000 Ew.)
Informationen zum Indikator
132,1 28,3 76,4 18,1
Wanderung zu Beginn der 2.
Lebenshälfte (je 1.000
Ew.)
Informationen zum Indikator
5,6 0,8 0,1 1,2
Alterswanderung (je 1.000
Ew.)
Informationen zum Indikator
3,1 0,3 2,2 0,2
Durchschnittsalter (Jahre)
Informationen zum Indikator
43,2 46,7 43,3 48,5
Medianalter (Jahre)
Informationen zum Indikator
41,5 48,7 42,4 50,2
Jugendquotient (unter
20-Jährige je 100 Pers.
der AG 20-64)
Informationen zum Indikator
25,7 26,9 32,4 32,0
Altenquotient (ab
65-Jährige je 100 Pers.
der AG 20-64)
Informationen zum Indikator
33,9 42,2 37,7 59,5
Anteil unter 18-Jährige
(%)
Informationen zum Indikator
14,7 14,6 17,2 15,0
Anteil Elternjahrgänge (%)
Informationen zum Indikator
25,4 18,0 19,8 14,0
Anteil 65- bis 79-Jährige
(%)
Informationen zum Indikator
15,5 18,0 15,2 21,4
Anteil ab 80-Jährige (%)
Informationen zum Indikator
5,7 6,9 7,0 9,6

k.A. = keine Angaben bei fehlender Verfügbarkeit, aufgrund von Gebietsstandsänderungen bzw. aus methodischen und inhaltlichen Gründen; weitere Detailinformationen finden Sie hier.

Quelle: Statistische Ämter der Länder, ZEFIR, eigene Berechnungen, ies, Deenst GmbH